Vegane Hefestange mit saftiger Mohn- Marzipanfüllung und Streuseln

Vegane Hefe Stange mit saftiger Mohn-Marzipanfüllung

Da ich in meinem letzten Beitrag über natürliche Ernährung und weniger Fertigzeug geredet habe, muss ich mir nun leider selbst etwas auf die Finger hauen, denn nun folgt ein kontraproduktives Rezept, aber wenigstens selbst gebacken 😉

Da ich dieses Jahr zu Ostern mal was anderes anstelle des „üblichen“ Osterzopfes ausprobieren wollte und schon lange Bock auf einen Mohnkuchen habe, habe ich mal etwas rumprobiert und kombiniert. Herausgekommen ist ein saftiger Hefekuchen mit leckerer Mohn- Marzipanfüllung, natürlich vegan…. aber nun zum Rezept.

Rezept – Hefestange mit Mohn

Zubereitungszeit: 25 Min; Wartezeit 60 Min; Backzeit 30 Min

Teig:

  • 250g Mehl
  • 50g Margarine
  • 30g Zucker
  • 18g frische Hefe
  • 5 Tropfen Zitronensaft
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 135ml Pflanzendrink
  • Prise Salz

Füllung:

  • 250ml Pflanzendrink
  • 130g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 200g Mohn
  • 50g gemahlene Nüsse
  • 1,5 TL Stärke
  • 100g Marzipan
  • etwas Wasser

Streusel:

  • 150g Mehl
  • 6 EL Zucker
  • 80g Margarine
  • Haferflocken (optional, dann etwas weniger Mehl)
  1. Für den Teig werden die Hefe und 30g Zucker mit 135ml lauwarmen Pflanzendrink vermengt. In einer separaten Schüssel werden die übrigen Zutaten des Teigs gemixt, anschließend wird die Hefemischung zugeben, gut durchkneten und dann mindestens 1Std zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Ich verwende übrigens gerne lokales Vollkornweizenmehl, frisch gemahlen vom Hofladen nebenan 😉
  2. Für die Füllung am besten feinen Mohn nutzen, ansonsten den Mohn mahlen (oder eben grob lassen). 250ml Pflanzendrink mit 130g Zucker und 2 Pck. Vanillezucker kurz aufkochen – den Mohn und die Nüsse nach und nach dazu geben und gut durchmixen, anschließend kurz ziehen lassen. In etwas kaltem Wasser die Stärke einrühren, bis diese sich aufgelöst hat und diese dann dem warmen Mohn zuführen und nochmal kurz aufkochen. Etwas abkühlen lassen.
  3. Den Hefeteig auf einer bemehlten Platte dünn ausrollen – den Marzipan zu einer Wurst in der Länge des Teigs rollen, auf den Teig legen und platt drücken – anschließend die Füllung darauf streichen und den Teig zusammenrollen. Das hat bei mir leider so semi-gut geklappt, ich habe von beiden Seiten zur Mitte gerollt, der Kuchen ist also etwas breiter geblieben.
  4. Als letztes die Zutaten für die Streusel verkneten und auf der Heferolle / Stange / Flatschen verteilen.
  5. Den Kuchen bei 185°C für ca. 30 min backen – ich bin jemand der seinen Ofen nie vorheizt, also ggf. auf die Backzeit achten.

Sieht etwas unförmig aus, aber schmeckt hervorragend. Das wars, guten Appetit 🙂

Ich gebe zu, der gesamte „Kuchen“ sieht etwas seltsam aus 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.